Erkrankungen von Dünn-, Dick- und Blinddarm

Die häufigste und auch bekannteste Erkrankung des Darmes ist sicherlich die Blinddarmentzündung (Appendizitis). Am Klinikum Forchheim führen wir die Blinddarmentfernung als minimal-invasiven Eingriff durch (laparoskopische Appendektomie).

Verwachsungen und Entzündungen

Erkrankungen des Dünndarms sind selten bösartig. Am häufigsten sind hier Verwachsungen nach Bauchoperationen oder Entzündungen wie z. B. Morbus Crohn. Verwachsungen können allerdings zu einem Darmverschluss (Ileus) führen, sodass hier in jedem Falle eine Operation erfolgen muss. In unserer Abteilung ist es seit vielen Jahren Standard, auch die Lösung solcher Verwachsungen minimal-invasiv zu operieren (laparoskopische Adhäsiolyse).

Das Tumorboard

Bei den bösartigen Tumoren des Dickdarms haben sich heute sehr differenzierte und patientenorientierte Behandlungskonzepte etabliert. Am Klinikum Forchheim werden alle diesbezüglichen Befunde eines Patienten im Tumorboard vorgestellt. Das Fachgremium aus Chirurgen, Onkologen, Radiologen, Strahlentherapeuten und Pathologen legt hier ein individuelles, für den einzelnen Patienten optimiertes Therapiekonzept fest. Je nach Stadium des Krebses kann auch vor oder nach einer Operation eine Bestrahlung oder Chemotherapie notwendig sein.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu den Untersuchungsmöglichkeiten unserer Abteilung erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Tanja Friedel

Sekretariat Allgemeinchirurgie

09191 610-201

09191 610 203

Schreiben Sie uns an


Sprechstunden der Abteilung Allgemeinchirurgie nach Vereinbarung. Notfälle 24h.

Terminvereinbarung:
Montag - Donnerstag
von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag
von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr