Rheumatologische und
Autoimmun-Erkrankungen

Rheumatologische Erkrankungen und Autoimmun-Erkrankungen sind Krankheitsbilder von großer Komplexität. In unserer Fachabteilung setzen wir auf Früherkennung durch umfangreiche Labordiagnostik und entsprechende bildgebende Verfahren. Die Behandlung findet in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Erlangen-Nürnberg statt.

Klassische Krankheitsbilder

Zu den bekanntesten rheumatologischen Erkrankungen im Erwachsenenalter gehören die Rheumatoide Arthritis, der Adulte Morbus Still, die sogenannten Seronegativen Spondylathriden (SPA) wie die Ankylosierende Spondylitis, die Reaktive Arthritis, die Psoriasis-Arthritis (PsA), die Enteropathische Arthritis und die Sakroiliitis.

Kollagenosen und Vaskulitiden

Kollagenosen sind system-entzündliche Erkrankungen des Bindegewebes. Dazu zählen Lupusnephritis, Polymyositis, Dermatomyositis, Progressive systemische Sklerose, Sjögren- und Sharp-Syndrom sowie der Systemische Lupus erythematodes. Vaskulitiden sind Entzündungen der kleinen, mittelgroßen und großen Gefäße.

Beispiele sind die Wegenersche Granulomatose, das Kawasaki-Syndrom oder der Morbus Horton. Auch die Fibromyalgie, das chronische Müdigkeitssyndrom und die Degenerativen Gelenkerkrankungen zählen dazu.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu den Leistungen unserer Abteilung erfahren? Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Martina Mally

Chefarztsekretariat

09191 610-205

09191 610 907

Schreiben Sie uns an


Terminvergabe für die Sprechstunden der Abteilung für Innere Medizin erfolgen nach Vereinbarung.