Wirbelsäulenchirurgie

Wir behandeln Verletzungen, Erkrankungen und Verschleiß-erscheinungen an der Wirbelsäule. Bei den Eingriffen an der Wirbelsäule nutzen wir die modernste und schonendste
Technik mit minimal-invasiven Verfahren.

Einzelne Behandlungsmethoden unserer Fachabteilung:

Dieser Eingriff ist dann nötig, wenn ein Bandscheibenvorfall zu stärkeren Lähmungserscheinungen oder konservativ nicht zu bessernden Schmerzen führt.

Bei Verengung des Rückenmarkkanals können mit dieser Methode Spannungen und Druck auf dem Rückenmark nachhaltig reduziert werden.

Bei einer Verengung von Nervenaustrittskanälen kann über einen gezielten mikrochirurgischen Eingriff das Austrittsloch der Nervenwurzel erweitert und somit für Entlastung gesorgt werden.

Dieses minimal-invasive Verfahren unter Einsatz eines sogenannten Spreizers entlastet den Spinalkanal bei Spinalstenose, Foramenstenose oder Überlastung der kleinen Wirbelgelenke. Das Verfahren ist jedoch in seiner Bedeutung rückläufig.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr über die Behandlungsmethoden unserer Abteilung erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Kathrin Schnapp

Sekretariat

09191 610-326

Schreiben Sie uns an


Allgemeine Sprechstunden der Abteilung Neurochirurgie

Montag
Keine Sprechstunde
Dienstag
10:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch
Keine Sprechstunde
Donnerstag
Keine Sprechstunde
Freitag
10:00 bis 13:00 Uhr