Einsatzübung – Zimmerbrand im Gesundheitszentrum

Forchheim, 2. Nov. 2022 – Anfang November stand eine Einsatzübung zum Thema „Standardeinsatzregel Brand“ auf dem Dienstplan der Feuerwehr.
Da die Übungsleiter des Sachgebiets Brand- und Atemschutz die Chance nutzen wollten und allen Einsatzkräften bei diesem besonderen Gebäude eine möglichst realitätsnahe Übung ermöglichen wollten, war der Übungsort bis zuletzt geheim. Die Übungsteilnehmer stellten sich, wie vor ab beabsichtigt bekanntgegeben, auf ein leeres Objekt in der Karolinger Straße ein.
Nachdem alle Fahrzeuge besetzt und abrufbereit am Gerätehaus in der Egloffsteinstraße standen, wurde das Mehrzweckfahrzeug mit dem entsprechenden Zugführer durch die ILS Bamberg-Forchheim auf eine ausgelöste Brandmeldeanlage im Gesundheitszentrum in der Krankenhausstraße 8 hingewiesen. Umgehende setzte sich der Löschzug zum vermeintlichen Realeinsatz in Bewegung.
An der besagten Adresse standen bereits Personen hilferufend an den Fenstern im Obergeschoss. Schnell war klar, dass zwei weitere Personen vermisst und die Lage dadurch verschärft wurde.
Rauch und Feuer, für Übungszwecke mittels Nebelmaschine und Blitzleuchten dargestellt, drangen bereits nach außen und wurden sichtbar.
Nach umfangreicher Erkundung des Zug- und Gruppenführers wurde klar, dass bei dieser Größe des Objekts verschiedene Angriffe zeitgleich erfolgen müssen. So wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um die am Fenster befindlichen Personen schnellstmöglich zu retten. Zeitgleich wurde der Innenangriff zur Menschenrettung und Brandbekämpfung durch mehrere Atemschutztrupps vorbereitet.

Nach erfolgreicher Rettung der beiden, am Fenster befindlichen Personen, konnten durch die Atemschutztrupps zwei weitere bewusstlose Personen, dargestellt durch Übungspuppen, gerettet und nach draußen gebracht werden, um schließlich die Brandbekämpfung einzuleiten.
Etwa 45 Minuten nach Übungsbeginn hieß es dann „Feuer aus!“ und somit Übungsende.
Im Anschluss sammelten sich die alle Teilnehmer für eine Nachbesprechung über Verlauf und Durchführung der Übung, bevor durch den technischen Leiter Herr Müller einige Besonderheiten des komplexen Gebäudes aufgezeigt und feuerwehrtechnisch wissenswerte Informationen weitergegeben wurden.
Ein herzlicher Dank geht an das Klinikum Forchheim/Fränkische Schweiz, insbesondere an den Geschäftsführer Herr Oelkers und den technischen Leiter Herr Müller, für die Bereitstellung der leerstehenden Praxis und der Möglichkeit an so einem besonderen Ort eine Übung abhalten zu können.

(Quelle: Bericht der Feuerwehr Forchheim)

Weitere News

28. Oktober 2020

Coronaregelung Geburtshilfe

Wir wollen die Gefahr einer Coronavirus-Verbreitung im Kreißsaal minimieren Werdende Väter bitten wir eine FFP 2 Maske mitzubringen, die [...]

16. Februar 2022

Mangelernährung im Krankenhaus erkennen und behandeln – Ein Schwerpunkt am Forchheimer Klinikum

Forchheim, 14 Februar 2022 – Am 4 November 2021 nahm das Ernährungsteam des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz erneut am ‚nutritionDay‘, [...]

4. Februar 2019

Rückenschmerz – Langfristige Besserung durch thermisch-mechanisches Ablationsverfahren

Forchheim – Dr Norbert Sperke, Leiter der Fachabteilung für Neurochirurgie am Klinikum Forchheim – Fränkische Schweiz, erklärt: „Menschen, die [...]