Hohe Qualität im Klinikum bestätigt

Dem Krankenhausdirektor Sven Oelkers ist das Thema Qualität sehr wichtig. Seiner Meinung nach kann sich das Klinikum Forchheim langfristig nur erfolgreich weiterentwickeln, wenn es gelingt, das hohe Niveau im Klinikum Forchheim kontinuierlich weiter zu steigern. Sein Ziel ist es, gemeinsam mit den Mitarbeitern an Problemlösungen zu arbeiten und diese dann in die Praxis umzusetzen.

Seit 2004 ist das Klinikum nach der Dienstleistungsnorm DIN ISO 9001 zertifiziert. Kürzlich stand die Qualität im Klinikum wieder auf dem DEKRA-Prüfstand. Nach dem Rezertifizierungsaudit vor einem Jahr fand das erste Überwachungsaudit statt. Dank des großen Engagements aller Beteiligter konnte nahtlos an die gute Leistungen des Vorjahres angeknüpft werden.

Die DEKRA-Auditoren bestätigten wiederum das hohe Qualitätsniveau des Klinikums. Somit hat der neue Krankenhausdirektor „sein“ erstes Audit erfolgreich bestanden. Aber ähnlich wie im Fußball gilt: „Nach dem Audit ist vor dem Audit“ bzw. „Auch wer schon sehr gut ist, kann immer noch ein Stück besser werden!“

Weitere News

1. November 2018

Dr. Judith Neglein wird Oberärztin auf der Intensivstation

Zum 1 November 2018 wurde Dr Judith Neglein zur Oberärztin auf der Intensivstation ernannt Krankenhausdirektor Sven Oelkers und Chefarzt [...]

2. Februar 2018

CHA Prof. Dr. med. Jürgen Gschossmann neuer ärztlicher Direktor

Prof Dr med Jürgen Gschossmann löst Dr med Klaus Swoboda als ärztlichen Direktor des Klinikums Forchheim ab Forchheim – Seit dem 1 [...]

20. April 2018

Mit der Goldnetz-Methode gegen zu starke Regelblutungen

Mit der Goldnetz-Methode starke Blutungen therapieren Forchheim – Wenn die Monatsblutungen bei Frauen zu stark sind, wurde in der Vergangenheit [...]