254 neue Fernseher für das Klinikum

Rechtzeitig zur Abschaltung des analogen Kabelfernsehens am 22. November 2018 hat das Klinikum Forchheim 254 neue Fernseher inklusive Ersatzgeräten für die Patientenzimmer angeschafft.

Über ein Netzwerkkabel, das gleichzeitig Strom liefert, empfangen die Fernseher digital und geben das Fernsehprogramm in HD-Qualität wieder. Neben den Fernsehkanälen wählen die Patienten über das Touch-Screen auch die weiteren Angebote: Radio, Life-Schaltung auf die Gottesdienste, die in der hauseigenen Kapelle abgehalten werden, sowie den Klinik-Informationskanal.

Ein Patient lobt: „Ich bin schon zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres im Klinikum. Besonders die viel bessere Bildqualität habe ich sofort bemerkt.“ Wer nicht ganz auf Filme-on-demand verzichten möchte, kann sich einen WLAN-Zugang im Klinikum buchen.

Krankenhausdirektor Sven Oelkers unterstreicht: „Wir möchten unseren Gästen den Aufenthalt im Klinikum so angenehm wie möglich gestalten. Die Anforderungen an die Entertainment-Ausstattung in Krankenhäusern werden immer größer. Da wollen wir auch Wegbereiter sein und unseren Patienten entsprechend hochwertige Leistungen anbieten.“

Patient, Entertainment, HD-Qualität, Fernseher

Weitere News

19. Februar 2021

3.000 Euro für digitale Fortbildung von Ärzte- und Pflegepersonal

Forchheim, 19 Feb 2021 – Einen Scheck über 3000 Euro für die Fortbildung von Ärzte- und Pflegepersonal überreicht Alexander [...]

8. Februar 2018

Klinikum Forchheim nimmt teil an Freder1k-Studie des Helmholtz-Zentrum München zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes

Klinikum Forchheim nimmt teil an Freder1k-Studie des Helmholtz-Zentrum München zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes Typ-1-Diabetes ist eine Autoimmunerkrankung, die bei Kindern [...]

27. April 2020

Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml übergibt neue zusätzliche Beatmungsgeräte am Klinikum Forchheim – Fränkische Schweiz gGmbH

Forchheim, 25042020 – Bei einer schweren COVID-19 Erkrankung kann die Lunge den lebenswichtigen Austausch mit Sauerstoff im Körper nicht [...]