Der HIIT – Bewegungstraining bei Adipositas, das motiviert und Spaß macht

Ab dem 7. April 2017 bietet das Klinikum Forchheim wöchentlich ein Bewegungs-training für adipöse Menschen mit einem Bodymassindex von 40 kg/m².

Übungsleiterin Laura Drummer wendet das sogenannte High Intensity Interval Training (HIIT) an, eine Trainingsmethode, die aus hochintensiven Intervallen in Kombination mit langsamen Regenerationsphasen besteht. Dieses Zusammenspiel von Belastungs- und Erholungsphasen sorgt für einen messbaren Körperfettabbau, der inzwischen auch durch wissenschaftliche Studien belegt wurde.

HIIT ist ein kurzes und leistungsforderndes Trainingssystem, das mit seiner Intensität noch bessere Ergebnisse erzielen kann, als ein langes und monotones Cardio-Training. Während der Stoffwechsel nach regulärem Ausdauertraining schnell wieder herunterfährt, verbrennt man nach Ende einer kurzen, aber intensiven Trainingseinheit, dem HIIT, über Stunden weiter mehr Energie – durch den Nachbrenneffekt.

Bei der erstmaligen Teilnahme erfolgt die Messung des aktuellen Gewichtes, die Messung der Vitalwerte, sowie eine Bioimpedanzmessung, das ist die Zusammensetzung des Körpers aus Wasser, fettfreier Masse und Fettmasse.

Die Zertifizierung des Kurses als Präventionskurs wurde bei den Krankenkassen beantragt. Das Bewegungstraining wird anerkannt als Teil des Multimodalen konservativen Therapiekonzeptes (MMK), welches von den Krankenkassen bei Adipositas gefordert wird.

Termin: jeden Freitag, von 16 bis 17 Uhr
Ort: Klinikum Forchheim, Kursraum 1520 1. Stock, ausgeschildert
Kosten: je 10er-Karte 80 Euro
Einstieg ist jederzeit möglich

Anmeldung über Sekretariat Allgemeinchirurgie Frau Friedel. Tel.: 09191/610201

Weitere News

4. Januar 2019

Hoher Besuch am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz: Die Sternsinger segnen das Krankenhaus

Forchheim – Jedes Jahr ziehen die Sternsinger am 6 Januar von Haustür zu Haustür und sammeln für Not leidende [...]

13. August 2019

Mit Schlüssellochchirurgie Gallensteine entfernen – Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz schneidet im Klinikcheck überdurchschnittlich gut ab

Forchheim – Der Klinikcheck der Nürnberger Zeitung in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement an der Universität Erlangen-Nürnberg bewertete [...]

17. Juli 2019

Akutes Nierenversagen – Behandlungsmöglichkeit durch neues Dialyse-Gerät am Klinikum

Forchheim – Seit Januar 2019 ist das Fresenius Multifiltrate Pro Dialyse-Gerät auf der Intensivstation des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz im [...]