Neuer Infoabend für werdende Eltern am 28. Februar im Klinikum Forchheim

Wenn kleine Wunder auf die Welt kommen, brennen den werdenden Eltern viele Fragen unter der Haut. Das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz bietet daher allen zukünftigen Mamas und Papas einen genauso einfühlsamen wie kurzweiligen Informationsabend am 28. Februar 2023 ab 18.30 Uhr an.

Dabei will sich das Geburtsteam nicht nur persönlich bei den angehenden Eltern vorstellen. Beim Informationsabend werden auch alle Fragen rund um die Entbindung im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz beantwortet. Neben medizinischen Aspekten steht der komfortable Aufenthalt mit Familienzimmer & Co. im Fokus. Im Rahmen des Informationsabend ist nach Möglichkeit auch eine kurze Führung durch die modernen Kreißsäle vorgesehen. Besonderheiten der Forchheimer Entbindungsstation sind neben Familienzimmern für Vater, Mutter und Neugeborenes beispielsweise auch ganztägige Besuchszeiten für Väter und Geschwisterkinder. Weitere Annehmlichkeiten wie Wickel- und Badeanleitungen für die ganze Familie und Kinderwägen für erste Spazierfahrten auf dem Klinikgelände zur Unterstützung der natürlichen Vitamin D-Bildung runden den familiären Start in das Leben ab. Zum Höhepunkt des Informationsabends können die werdenden Mamas ein professionelles Babybauch-Foto von den ausgebildeten „Baby Smile“-Fotografen in einem mobilen Fotostudio direkt vor Ort kostenlos anfertigen lassen.

Der nächste Informationsabend für werdende Eltern findet am 28. Februar statt und startet um 18.30 Uhr im Konferenzraum U102 (einfach im Foyer bei der Anmeldung nachfragen oder den Schildern folgen). Für die Teilnahme ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Lediglich für die Kreißsaalführung wird ein negativer Corona-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden, neuerdings auch als Selbsttest möglich) benötigt. Außerdem besteht im Klinikum aktuell noch Maskenpflicht (FFP2). Das gesamte Entbindungsteam freut sich auf Ihren Besuch!

Weitere News

26. April 2019

Interview mit Chefarzt Dr. Uwe Lehmann, Leiter des Endoprothesenzentrums in Forchheim, endoFO

Herr Dr Lehmann, seit rund einem Jahr wenden Sie ein roboterarmassistiertes Operationsverfahren beim Kniegelenkersatz an Welche Vorteile entstehen daraus [...]

10. Oktober 2017

Hilfe für Resusci-Anne

Forchheim – Anästhesist Dr Christoph Grimm führte am 20 September ein Megacode- Training mit fünf Ärzten im Klinikum Forchheim [...]

28. November 2017

Neue Erkenntnisse bei bildgebenden Verfahren für Elftklässler des EB Gymnasiums

Röntgenstrahlen und Hochfrequenzanregung im magnetischen Feld – Physik für Fortgeschrittene Forchheim – Wie werden die Erkenntnisse aus der Physik praktisch [...]