Pflegefachkräfte aus Tunesien verstärken Klinikum

Strahlende Gesichter auf allen Seiten: Nach sechs Monaten haben die neuen Pflegekräfte aus Tunesien den Kenntnislehrgang zur Berufsanerkennung an der Berufsfachschule für Pflege im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz mit einer mündlichen und praktischen Prüfung bestanden. Mit der offiziellen Urkunde zum Gesundheits- und Krankenpfleger können die Absolventen nun Patienten in Forchheim und Ebermannstadt als examinierte Pflegefachkräfte betreuen. „Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit Ihnen und werden Sie weiter begleiten, um Ihnen weiterhin einen guten Verlauf bei uns zu ermöglichen“, gratulierte Klinik-Geschäftsführer Sven Oelkers den stolzen Mitarbeitern. „Ich will wie alle anderen auf jeden Fall am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz bleiben“, sagte Maram Said und freute sich, dass es nach dem halbjährigen Vorbereitungskurs jetzt endlich richtig mit dem Arbeitsleben in Franken losgehen kann. „Auf allen Ebenen hat alles super geklappt. Meine Erwartungen sind nicht nur beruflich im Klinikum, sondern auch persönlich in Forchheim total übertroffen worden“, freute sich Maram Said und schwärmte bei der Bekanntgabe der Ergebnisse von der Herzlichkeit der neuen Kollegen und der Schönheit der Fränkischen Schweiz.

Vor einem halben Jahr waren die tunesischen Pflegekräfte in Forchheim angekommen und hatten sich sofort mit Fleiß und Elan in die neue Aufgabe gestürzt. „Wir haben neben Theorie und Praxis im Pflegealltag auch ganz viel Wert auf die Deutschkenntnisse und die Fachsprache im Krankenhaus gelegt“, erklärte Andreas Schneider, Leiter der Berufsfachschule für Pflege im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz. Von der Lernbereitschaft und Motivation der neuen Kollegen aus Tunesien ist der Schulleiter nach dem sechsmonatigen Intensivkurs begeistert. Für die Männer und Frauen sei der Schritt nach Forchheim nicht nur ein großer Meilenstein, sondern auch ein großes Wagnis gewesen, zollte Pflegedienstleiterin Sabine Jacob den neuen Kolleginnen und Kollegen aus Tunesien für den mutigen Schritt großen Respekt. „Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von Ihnen. Unsere Stationen im Klinikum können sich nicht nur auf tolle Kolleginnen und Kollegen, sondern auch auf Ihre Kompetenz im Pflegealltag freuen“, begrüßte Pflegedienstleiterin Sabine Jacob die neuen Kollegen im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz.

Ohne Vorbereitung sind die neuen Fachkräfte nicht nach Forchheim gekommen. In ihrem Heimatland hatten alle bereits eine Pflegeausbildung, Berufserfahrung und deutsche Sprachkenntnisse erworben. Weil der tunesische Berufsabschluss den bundesgesetzlichen Bestimmungen nicht vollständig entspricht, haben die Pflegekräfte aus Tunesien jetzt noch eine Kenntnisprüfung in Deutschland ablegen müssen. Um den Start in das Berufsleben zu erleichtern, hat das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz in der hauseigenen Berufsfachschule für Pflege zum ersten Mal einen sechsmonatigen Vorbereitungskurs für ausländische Fachkräfte aus außereuropäischen Staaten durchgeführt, um die eingestellten Fachkräfte aus Tunesien auf den Start ins Berufsleben in Deutschland bestens vorzubereiten. „Dieses Konzept der engen Betreuung unsere neuen Pflegefachkräfte aus Tunesien hat sich bestens bewährt. Nur mit viel Engagement und Empathie können wir dem Fachkräftemangel in unseren Krankenhäusern begegnen“, ist sich Klinik-Geschäftsführer Sven Oelkers sicher und kündigte an, dass schon im Herbst ein weiterer Kenntnislehrgang für Pflegekräfte aus Tunesien beginnen soll. Selbstverständlich werde laut Oelkers auch die Suche nach heimischen Auszubildenden im Pflegebereich weiter intensiviert, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Interessenten für eine Ausbildung in der renommierten Berufsfachschule für Pflege am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz finden im Internet unter www.klinikumforchheim.de/unser-klinikum/berufsfachschule-2/ alle weiteren Infos.

Weitere News

17. August 2021

Quartalspaziergang durch den Kreißsaal

Das Hebammenteam Forchheim grüßt heute ganz herzlich alle Schwangeren und alle werdenden Eltern mit einer kleinen Geschichte, die [...]

6. Dezember 2018

Der heilige Nikolaus zu Besuch im Klinikum

Alle Jahre wieder besucht der Bischof von Myra – der heilige Nikolaus, alias Stephan Dorn – mit seinen himmlischen [...]

23. Dezember 2020

Weihnachtswünsche und ein gutes Neues Jahr 2021

Das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest – Bleiben [...]

Lasst es uns gemeinsam schaffen