Elisabeth Battran feiert bewegenden Klinik-Abschied

Nach 42 Dienstjahren ist Elisabeth Battran, die Pflegedienstdirektorin des Klinikums Forchheim – Fränkische Schweiz, mit vielen Geschenken und noch mehr Emotionen feierlich in den Ruhestand verabschiedet worden.

Manche Rekorde sind wohl für die Ewigkeit bestimmt. Über vier Jahrzehnte habe sich Elisabeth Battran für das Klinikum Forchheim – Fränkische Schweiz mit Herz, Kopf und Verstand engagiert, sagte Sven Oelkers, Geschäftsführer des Klinikums Forchheim – Fränkische Schweiz, bei der feierlichen Verabschiedung. „42 Jahre in einem Klinikum sind wirklich eine lange Zeit. Das werde wohl selbst ich nicht mehr schaffen“, gestand der Ärztliche Direktor, Jürgen Gschoßmann, der „lieben Elisabeth“ zum Abschied.

Zum allerletzten Arbeitstag hatten Ärzte und Schwestern der längst ans Herz gewachsenen Kollegin einen unvergesslichen Abschied voller Emotionen bereitet. „Wir haben zusammen gelacht, gefeiert und geschimpft. Mit den vielen Jahren sind wir alle richtig zusammengewachsen. Ohne euch wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin“, sagte Elisabeth Battran und bezeichnete das Klinikum sichtlich gerührt als ihr zweites Zuhause.

Weitere News

16. Dezember 2021

Vierter Quartalspaziergang durch den Kreißsaal

Das Hebammenteam Forchheim grüßt alle Schwangeren, alle werdenden Eltern, sowie alle Eltern, die ihr Glück schon in den Armen [...]

23. Mai 2022

Schlaganfall – Jede Minute zählt!

Forchheim, 23 Mai 2022 – Anfang Mai hielt Prof Dr Jürgen Gschossmann, Chefarzt der Inneren Medizin und ärztlicher Direktor [...]

25. September 2020

Wurmfortsätze des Blinddarms werden am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz komplikationslos entfernt

Forchheim, 21092020 – Jährlich werden in Deutschland 135 000 Blinddärme entfernt, ein Routineeingriff, bei dem im Klinikcheck trotzdem Qualitätsunterschiede [...]

Appendizitis